Scholten, Jan: Homöopathie und die Elemente

Scholten, Jan: Homöopathie und die Elemente

82,86 

Artikelnummer: MMSchoHuE Kategorie:

Beschreibung

Das Periodensystem der Elemente ist ein System zur Beschreibung und Voraussage der chemischen und physikalischen Eigenschaften aller Elemente des materiellen Universums.
Scholten entdeckte die Themen der Elemente aus ihrer Position im Periodensystem und ordnete Sie in die Homöopathie ein.
Die Lanthanide werden in diesem Buch noch nicht beschrieben.

Alle Elemente in den horizontalen Reihen werden durch ein gemeinsames Thema charakterisiert, die als „Serie“ bezeichnet wird.
Die sieben Serien wurden nach ihren jeweils bekanntesten Elementen bezeichnet.
So gibt es zum Beispiel eine
– „Kohlenstoffserie“ (charakterisiert durch Probleme mit kindlichen Werten, Ich-Schwäche und der Körpervorstellung im allgemeinen)
– „Eisenserie“ (Probleme bei Arbeit, Pflicht, Routine und Regeln)
– „Silberserie“ (entspricht Kreativität und Publicity, Vermittlung von Ideen, z.B. bei Künstlern, Topsportlern, im mittleren Management)
– u.a.m.

Jede Serie wird in maximal 18 Stadien unterteilt.
Die 18 Stadien entsprechen der Elektronenkonfiguration in der äußeren Atomhülle und damit dem chemischen Verhalten des jeweiligen Elements.
Homöopathisch gesehen sind diese Stadien die einzelnen Entwicklungsstufen jeder Serie.
Daher kann durch das Verständnis der Serien und Stadien jedes Element für den homöopathischen Einsatz erschlossen und nutzbar gemacht werden.
Die Kreuzungspunkte der Serien und Stadien definieren ein bestimmtes Thema für jedes Element.
Dadurch kann fast jede erdenkliche Situation in einer Kombination bestimmter Elemente dargestellt werden.
Daraus ergibt sich ein bisher ungenutztes Potential für die homöopathische Verschreibung.