Der besondere Charme von Kents Mittelbeschreibungen liegt gerade in seinem Vorlesungsstil, in dem er anhand der Arzneimittellehren Hahnemanns, Herings und Allens die Mittel so lebhaft beschrieb, dass seine Vorlesungen immer überfüllt waren.
So entstand eine Materia Medica von 180 Mitteln, die in Erzählform flüssig zu lesen ist und doch die wesentlichen Charakteristik treffend vermittelt.
Kent legte besonderen Wert auf die Herausarbeitung von Allgemein- und Gemütssymptomen.
Seine Darstellung war einen Quantensprung in der Entwicklung der Arzneimittellehren.

In der vorliegenden Ausgabe wurden die 1926 von Kents Schülern veröffentlichten 28 neuen Arzneimittel alphabetisch integriert und als solche mit einem Sternchen versehen.


 

Kent, J.T.: Gesamte homöopathische Arzneimittellehre


 


 
inkl. MwSt (19%)
Bei uns voll versichert und versandkostenfrei!


 
In den Warenkorb